BUCHEMPFEHLUNG:

"MÄNNER –
Die ganze
Wahrheit"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

 

 

Kontaktformular Fragen und Antworten Wegbeschreibung

 

 

Begriffsbestimmung "Homosexualität"

Das Wort "Homosexualität" hat mit dem lateinischen Wort "Homo" (=Mensch) nichts zu tun. "Homoios" stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet "gleichartig", "gleich". Der selbe Wortstamm steckt in "Homöopathie", "Homöostase", "homogen" ....

Der erste Teil des Wortes "Homosexualität" ist also altgriechisch, der zweite kommt aus dem Lateinischen. "Sexus" heisst Geschlecht.

Ein Mann ist also dann homosexuell, wenn er sich vom selben, also eigenen Geschlecht erotisch angezogen fühlt. Um homosexuell zu sein, genügt die sexuelle Attraktion (Anziehung) durch das eigene Geschlecht, tatsächlich praktizierter Sex muss per definitionem nicht stattgefunden haben. Das (sehr häufig geheim gehaltene) Begehren ist also ausschlaggebend, nicht die Praktik. Dies sei all jenen Männern ins Stammbuch geschrieben, die glauben, ihre Homosexualiät durch sexuelle Kontakte zu Frauen heilen zu können.

Und daß homosexuelle Männer auf Männer "stehen" kann durchaus wörtlich genommen werden. Sie leben nämlich - vorausgesetzt man lässt sie - ihre Sexualität lustvoll aus und leiden nicht unter ihrem "Anderssein".

Fragen? +43 699 1788 70 50; mailto:georg.pfau@me.com
 
 
 
ES IST MIR WICHTIG DARAUF HIN ZU WEISEN, DASS ICH ALS AUTOR DIESER WEBSITE UNABHÄNGIG BIN. DIESE WEBSITE IST VON NIEMANDEM GESPONSERT ODER UNTERSTÜTZT, SIE FINANZIERT SICH AUS MEINER TÄTIGKEIT ALS ARZT UND DIEJENIGEN PATIENTEN, DIE ÜBER DIESE HOMEPAGE DEN WEG IN MEINE PRAXIS FINDEN. SIE WERDEN DAHER AUCH KEINERLEI WERBUNG ODER POP-UP`s FINDEN. ES GIBT KEINE VERPFLICHTUNG ZUR RÜCKSICHTNAHME AUF DRITTE, ZUM BEISPIEL PHARMAFIRMEN ODER ANDERE POTENZIELLE GELDGEBER. ICH FÜHLE MICH DER WISSENSCHAFT VERPFLICHTET UND MEINEM GEWISSEN.